Kinder lernen Schwimmen

Der Umgang mit dem Wasser ist für Kinder ein wahres Vergnügen. Haben die Kinder früh Kontakt mit Wasser haben sie keine Angst später  zu Schwimmer zu werden.
Das Schwimmen macht nicht nur Spaß, sondern das Selbstbewusstsein ihres Kindes wird gestärkt. Das Kind fühlt sich sicher, stark und fit.
Im Wasser machen die Kinder unterschiedliche Sinnes- und Bewegungserfahrungen:

  • Erleben Druck
  • Widerstand und Auftrieb
  • Das Wasser massiert das Gewebe
  • Das Gleichgewichtsempfinden wird geschult
  • Verschiedene Reize erweitern ihr
  • Körperbewusstsein

Es gibt für Kinder keinen besseren Sport:

  • Schwimmen kräftigt die Muskulatur
  • Verbessert die Ausdauer und Konzentrationsvermögen
  • Steigert die Leistungsfähigkeit
  • Bänder, Sehnen und Gelenke werden entlastet

Das Vorschulschwimmen ist für die Kleinen Schwimmer eine Motivation. Wenn sie bestimmte Schwimmleistungen erreicht haben bekommen sie ein Abzeichen.
Das Seepferdchen (Frühschwimmer) hierfür müssen die Kinder 25 Meter schwimmen, vom Rand ins tiefe Wasser springen und einen Tauchring heraufholen.